SVO Dresden 2018


20.10.2018

Knochenstoffwechsel

„Phosphat kills slowly“- diesen leicht abgewandelten Slogan des amerikanischen Tattookünstlers und Modedesigners Ed Hardy möchten wir uns gerne als Motto für unsere erfolgreiche Reihe Schulung vor Ort des Jahres 2018 geben.

Wir möchten Ihnen umfassend die Physiologie sowie die besonderen pathologischen Vorgänge bei chronisch niereninsuffizienten Patienten näherbringen. Das spannende Zusammenspiel von Calcium, Phosphat,
Vitamin D und Parathormon stellt trotz aller medizinischen Fortschritte auf dem Gebiet der Nephrologie eines der komplexesten Probleme für unsere Patienten dar. In dieser Schulungsreihe lernen Sie die Störungen des Knochenstoff wechels und daraus resultierende Komplikationen, aber auch die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie kennen. Außerdem geben wir Ihnen Ratschläge mit auf den Weg, wie Sie unsere Patienten beraten und mit dem Fokus des Erhaltes der Lebensqualität die Therapietreue der verordneten Phosphatbinder steigern können.

Nutzen Sie die Chance! Einer unserer Veranstaltungsorte befi ndet sich sicherlich auch in Ihrer Nähe! Wir freuen uns, Ihnen 2018 Giessen als neuen Veranstaltungsort präsentieren zu können.

Matthias Eikelmann
Programmverantwortlicher fnb

Programm Öffnet einen internen Link in einem neuen FensterFlyer Download hier

09.00 Uhr  Begrüßung
09.15 UhrDer Knochenstoffwechsel
Grundlagen zu einem komplexen Regelkreis
10.15 UhrDer Knochenstoffwechsel
Die Problematik bei niereninsuffi zienten Patienten
10.45 UhrPause
11.15 UhrStörungen im Knochenstoffwechsel
Diagnostik und wichtige Laborparameter
12.15  UhrDer sekundäre Hyperparathyreoidismus
Therapiemöglichkeiten
13.00  UhrMittagspause
14.00 UhrPhosphatbinder und ihre Wirkungsmechanismen
Präparate und Unterschiede
15.00 Uhr

Ernährung vs. Lebensqualität
Was können wir für unsere Patienten tun?
15.45 UhrZusammenfassung
16.00 UhrEnde der Veranstaltung