3. E-ISFA-Kongress (European Group of the International Society for Apheresis)

Wie bereits 2016 in Dresden und 2018 in Wien wird es wieder ein spezielles Programm für Pflegekräfte der Apherese in deutscher Sprache geben.

Zum wiederholten Mal können wir damit unsere Tätigkeit bei einem internationalen Kongress in den Fokus rücken.

Derzeit planen wir interessante und spannende Pflegevorträge sowie Workshops. Mit Herrn Prof. Julius, dem Präsidenten des Kongresses, stellen wir uns folgende Themenschwerpunkte vor:

  • psychologische Aspekte bei der Betreuung von Apherese-Patienten (z.B. Der neue Patient; Der schwierige Patient; Kinderapherese),
  • Fallvorstellungen (z.B. Lipoproteinapherese, Immunadsorption),
  • Gefäßzugänge (z.B. Die schwierige Punktion; Shunt oder veno-venöse Punktion?; venöse Punktion mit Ultraschall; Umgang und Hygiene mit Spezialkathetern - Shaldon, Demers),
  • Apheresepatient versus Dialysepatient (Erfahrungen von Pflegekräften) und
  • Aphereseverfahren (Vorstellung verschiedener Verfahren der Therapeutischen Apherese, neue Apheresetherapien, Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Verfahren zur Lipoproteinapherese).

Weitere Informationen unter: www.e-isfa2020.eu