13. Kölner Heimdialyse Kongress

„Heimdialyse, das Topthema in Rostock“, so titelte die Zeitschrift „Der Nierenpatient“ nach der Jahrestagung 2021 der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) im Rahmen des Kongresses.

Die DGfN legte einen 10-Punkteplan vor, in dem neben der Förderung der Nierentransplantation auch die Förderung der Heimdialyseverfahren eine große Rolle spielt, u. a. mit den Aspekten einheitliche Aufklärung, Stärkung der Ausbildung sowie mehr Einbindung der Patientenvereine. Darüber hinaus berief die DGfN eine neue Kommission ein, die sich mit der Förderung der Ökologie in der Nephrologie befassen wird. Somit haben Patientenautonomie und Ökologie in der Nephrologie nun einen festen Platz in der Arbeit der DGfN.

Auf dem 13. Kölner Heimdialysekongress des KfH am 22. und 23. April 2022 werden deshalb auch diese Aspekte diskutiert. Der Kongress ist als Hybridveranstaltung (Präsenz und Livestream) konzipiert, sodass er auf jeden Fall als Online-Kongress stattfindet. Sollte die Pandemielage es zulassen, wird die Teilnahme vor Ort ebenfalls möglich sein, was wir für denpersönlichen Austausch und das Netzwerken sehr begrüßen würden.